Welches Gerät ist geeignet zur Pommeszubereitung?

Was eignet sich am besten zur Zubereitung von Pommes?

Bei der Zubereitung von Pommes scheiden sich die Geister, so gibt es doch viele Möglichkeiten in den Genuss knusprig goldener Pommes zu kommen. Einerseits beliebt und leicht in der Handhabung ist der Backofen, denn dieser ist in so gut wie jedem Haushalt vorhanden und leicht in der Bedienung. Als Alternative steht noch die klassische Fritteuse zur Verfügung oder auch die neueren Heißluftfritteusen. Doch was für Vor- und Nachteile haben die einzelnen Geräte?

Der klassische Backofen

Pommes im Backofen zuzubereiten ist die am geläufigsten Methode, denn ein Backofen ist so gut wie in jedem Haushalt vorhanden und sollte das jedoch nicht der Fall sein gibt es auch kleine Mini-Backöfen für die normale Steckdose. Bei der Zubereitung im Backofen wird deutlich weniger Fett benötigt im Vergleich zur Fritteuse, ebenso können Fettspritzer, ein Fettfilm und auch der typische Geruch nach Fett verhindert werden. Da der Backofen einen größeren Garraum hat, eignet sich dieser für eine größere Portion an Pommes, die gleichzeitig zubereitet werden können. Aufgrund der gleichbleibenden Temperatur erzielt das Zubereiten bei den Pommes ein gleichmäßiges Backergebnis. Ein Nachteil am klassischen Backofen ist die längere Zubereitungszeit, denn ein Backofen muss häufig vorgeheizt werden und für kleine Portionen muss auch der gesamte Garraum aufgeheizt werden. Der Ofen gibt Hitze in den Raum ab, was besonders an heißen Tagen unangenehm sein kann.

Die Standard-Fritteuse

Bei einer handelsüblichen Fritteuse wird diese mit Fett gefüllt. Durch den kleineren Garraum ist das Fett zügig aufgeheizt und schnell auf Betriebstemperatur. Aufgrund der hohen Temperatur werden die Pommes schnell zubereitet. Da hier Fett verwendet wird und dieser ein wichtiger Geschmacksträger ist, intensiviert sich der Geschmack. Ein gravierender Nachteil an dieser Zubereitungsart ist das Fett, hierdurch entsteht beim Frittieren der typische Frittiergeruch. Auch besteht die Gefahr, durch das heiße Fett, eine Verbrennung zu erleiden. Des Weiteren kann das Fett spritzen und es entsteht ein Fettfilm auf den angrenzenden Oberflächen. Das Fett muss regelmäßig gewechselt und fachgerecht nach gewissen Vorschriften entsorgt werden. Aufgrund der Zubereitung in Fett steigt auch der Fettgehalt der Pommes und somit werden die Pommes ungesünder.

Quelle: Fritteuse Test

Die Heißluftfritteuse

Eine Alternative zur normalen Fritteuse ist die Heißluftfritteuse, hier wird kein Fett benötigt da die Zubereitung durch erhitzte Umluftströme erfolgt. Der Garraum ist kleiner, im Vergleich zum Backofen, und heizt sich dementsprechend schnell auf bis zum Erreichen der Betriebstemperatur. Die Zubereitungszeit ist kürzer als im Backofen und es wird auch kein Fett benötigt. Die Reinigung einer Heißluftfritteuse ist einfach, denn es muss kein Fett entfernt und entsorgt werden und bei einigen Herstellern sind einige Geräteteile auch für eine Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Zudem ist die Heißluftfritteuse durch die kurze Vorheiz- und Zubereitungszeit energiesparend und verbraucht im Vergleich zum klassischen Backofen und der normalen Fritteuse weniger Strom. Im Vergleich jedoch zur normalen Fritteuse kann der Zubereitungsvorgang etwas länger dauern und es kann durch das Fehlen von Fett passieren, dass bei zu langer Garzeit die Pommes an Saftigkeit verlieren und austrocknen. Durch die Heißluftmethode entsteht auch eine andere Art der Knusprigkeit als bei der Zubereitung mit Fett.

Für wen ist welches Gerät empfehlenswert?

Standardmäßig ist ein Backofen in so gut wie jedem Haushalt bereits vorhanden. Der zusätzliche Kauf einer Fritteuse ist empfehlenswert für Personen die auch gerne mal eine kleinere Portion Pommes essen möchten oder bisher keinen Ofen besitzen. Wer nur Pommes machen möchte, ist mit einer normalen Fritteuse am besten bedient, da dort der typische Pommes Geschmack hervorgebracht wird. Falls eine kalorienarme Zubereitung wichtig ist und auch andere Gerichte zubereitet werden sollen eignet sich als Anschaffung eine Heißluftfritteuse besser.

This entry was posted in Default. Bookmark the permalink.